Jugendliche mit Behinderung

Definition / Erläuterung

Allgemein gelten Personen dann als behindert, wenn ihre körperlichen, seelischen oder geistigen Funktionen so stark beeinträchtigt sind, dass die unmittelbaren Lebensverrichtungen oder die Teilnahme am Leben der Gesellschaft auf Dauer wesentlich erschwert werden. Allerdings wird nicht jeder, der im medizinischen Sinne behindert ist, auch als Behinderter sozial-rechtlich anerkannt oder betreut.

Behindert im Sinne des SGB III (§ 19) sind Jugendliche, deren Aussichten, am Arbeitsleben teilzuhaben oder weiter teilzuhaben, wegen Art oder Schwere ihrer Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 1 des Neunten Buches nicht nur vorübergehend wesentlich gemindert sind und die deshalb Hilfen zur Teilhabe am Arbeitsleben benötigen, einschließlich lernbehinderter Menschen.

Für Jugendliche mit Behinderungen gelten dabei besondere Regelungen z.B. im Fachkonzept der Bundesagentur für Arbeit zur Berufsvorbereitung, wenn sie aufgrund von Art und Schwere der Behinderung bzw. zur Sicherung des Eingliederungserfolgs besonderer Leistungen im Sinne der §§ 102 ff SGB III bedürfen.

Good Practice

Berufliche Erprobung und Kompetenzfeststellung für Förderschüler/innen

In einem vierwöchigen Erprobungsprogramm werden Kompetenzen von Schüler/innen mit Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung ermittelt. So können Förder- und Entwicklungsziele zur beruflichen Integration in den Arbeitsmarkt, in Berufsvorbereitung oder in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) entwickelt werden.

weitere Informationen

Praxis-Materialien

Informationen für behinderte Menschen (CD)

Diese CD beinhaltet verschiedene Broschüren für behinderte Menschen.

- Ratgeber für behinderte Menschen
- Das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen
- SGB IX
- Berufsförderungswerke
- Berufsbildungswerke
- Medizinische Rehabilitation
- Menschenrechte und Behinderun...

weitere Informationen

Praxis-Materialien

Inklusion jetzt - oder erst später? - Vernetzung aller Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung (Tagungsdokumentation)

Zur Frage der Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen hat der Vorstand des Deutschen Caritasverbandes mit dem Diskussionspapier "Inklusion und selbstbestimmte Teilhabe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung" einen Diskurs in der Caritas angestoßen. Die Fachtagung "Inklusion jetzt - oder doch erst später? - Vernet...

weitere Informationen

Basis-Informationen

Grundlagenwissen:

Gesetze:

Portale:

Initiativen des Bundes:

BIBB - Hauptausschuss:

Projekte:

Datenbanken:

GPC_Berichte:

Literatur

Fragen, Kritik und Anregungen?

Fehlen Ihnen wichtige Informationen auf dieser Seite? Haben Sie Fragen, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge?

Kommentar hinzufügen

Letzte Änderung: 07/05/2016 eMail-direkt »       Seite empfehlen »

Kommentare

Erstellt am: Thursday, 23 August 2007 Kommentare hinzufügen »