Übergangssystem

Definition / Erläuterung

Im ersten Nationalen Bildungsbericht (Konsortium Bildungsberichterstattung 2006) wurden außerschulische Maßnahmen und schulische Bildungsgänge, die zu keinem qualifizierten Berufsabschluss führen, in einem "Übergangssystem" zusammenfasst. Hierzu wurden gerechnet: das schulische Berufsgrundbildungsjahr (BGJ), soweit es nicht als erstes Ausbildungsjahr anerkannt wird, die Berufsfachschulen, die keinen beruflichen Abschluss vermitteln, die Berufsschulen-Schüler ohne Ausbildungsvertrag, die berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit und sonstige Bildungsgänge, wie zum Beispiel Lehrgänge der Arbeitsverwaltung sowie Fördermaßnahmen der Berufsausbildung Benachteiligter, sofern sie nicht im Rahmen des dualen Systems stattfinden und das bis 2003 durchgeführte Jugendsofortprogramm.

Cirka eine halbe Million Jugendliche werden in unterschiedlichen Maßnahmen des "Übergangssystems" aufgefangen (Baethge u.a. 2007). Als "dritter Sektor des beruflichen Bildungssystems" zeigt sich dieses "Übergangssystem" in seiner Entwicklung "stabil": Mit 40 Prozent der Neuzugänge behält es als eigener Sektor in der beruflichen Bildung eine zentrale Bedeutung.

Good Practice

JobAct - Theaterprojekt für junge Erwachsene auf dem Weg in die Ausbildung

Durch einen theaterpädagogischen Ansatz werden Jugendliche und junge Erwachsene angesprochen, die sich sonstigen Aktivierungs- oder berufsbildenden Maßnahmen entziehen. Mit pädagogischer Unterstützung werden sie dazu gebracht ein Theaterstück zu konzipieren und in Eigenregie bis zur Aufführung zu bringen. Die Erfolgserlebnisse in der Arbeit tragen zur Persönlichkeitsstärkung und Kompetenzbildung bei. Dies ist ein erster Schritt in Richtung Ausbildung. Aufbauend darauf werden Bewerbungstrainings und begleitende Praktika initiiert.

weitere Informationen

Good Practice

EU fit

Das Projekt "EU fit" in Recklinghausen holt (langzeit-)arbeitslose junge Leute aus ihrem Umfeld heraus. Über das Progamm "IdA - Integration durch Austausch" gehen sie für drei Monate nach Irland, arbeiten in einem realen Betrieb und lernen, sich selbst und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

weitere Informationen

Praxis-Materialien

Jugendsozialarbeit zwischen SGB II und SGB VIII (Reader)

Aufgabe der Jugendsozialarbeit ist es, benachteiligte Jugendliche auf dem Weg in ein gelingendes Leben zu begleiten und trotz erschwerter Rahmenbedingungen Zugänge zu Ausbildung und Arbeit zu schaffen. Jugendsozialarbeit ist dabei an den Schnittstellen verschiedener Akteure und Verantwortungsbereiche im SGB II, SGB III und SGB VIII tätig....

weitere Informationen

Literatur

Europa / Internationales

Fragen, Kritik und Anregungen?

Fehlen Ihnen wichtige Informationen auf dieser Seite? Haben Sie Fragen, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge?

Kommentar hinzufügen

Letzte Änderung: 01/06/2016 eMail-direkt »       Seite empfehlen »

Kommentare

Erstellt am: Tuesday, 24 February 2009 Kommentare hinzufügen »