Sie befinden sich hier:

Deutscher Qualifikationsrahmen (DQR)

Definition / Erläuterung

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) bildet die Voraussetzungen zur Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens in Deutschland. Er dient dazu, die im deutschen Bildungssystem erworbenen und angebotenen Qualifikationen in Relation zu den acht Niveaustufen des Europäischen Qualifikationsrahmens zu setzen. Darüber hinaus soll der DQR auch innerhalb Deutschlands zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit von unterschiedlichen Bildungsabschlüssen beitragen.

Der DQR hat keine Gesetzeskraft. Die Zuordnung von Kompetenzen und Qualifikationen zu den acht Niveaus des Deutschen Qualifikationsrahmens heben nicht das bestehende System der Zugangsberechtigungen auf. Zunächst werden alle formalen Qualifikationen des deutschen Bildungssystems in den Bereichen Schule, Berufliche Bildung, Hochschulbildung und Weiterbildung einbezogen. In zukünftigen Schritten sollen auch Ergebnisse des informellen Lernens berücksichtigt werden.

Basis-Informationen

Grundlagenwissen:

Positionen:

Portale:

BIBB-Hauptausschuss:

GPC-Berichte:

GPC-Gastbeitrag:

Fragen, Kritik und Anregungen?

Fehlen Ihnen wichtige Informationen auf dieser Seite? Haben Sie Fragen, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge?

Kommentar hinzufügen

Letzte Änderung: 05/13/2015 eMail-direkt »       Seite empfehlen »

Kommentare

Erstellt am: Wednesday, 24 June 2009 Kommentare hinzufügen »